Unterstützung – In eigener Sache

In der Zwischenzeit nimmt ja die Vereinigung unserer Kirchgemeinden im Gebirge konkrete Form an – Zeit für mich, darüber nachzudenken, wie sich auch die Homepage entsprechend verändern könnte. Bisher habe ich (mit Unterstützung aus Bertsdorf) vor allem die Daten aus dem Gemeindebrief in die Homepage aufgenommen. Manchmal hätte ich auch gern noch etwas Informatives oder Aktuelles zusätzlich geschrieben, von einer Veranstaltung berichtet etc. Das würde die Seiten interessanter, lebendiger machen. Dafür fehlt aber die Zeit, da es sich ja um ehrenamtliche Arbeit handelt.

Schreibtisch.

So würde ich gern einen kleinen Redaktionskreis zusammenrufen, der sich zunächst mal Gedanken macht, wie sich die vereinigte Kirchgemeinde zukünftig präsentieren will. In einem zweiten Schritt ist zu überlegen, wie dies in unserer Öffentlichkeitsarbeit umzusetzen wäre. Natürlich würde ich mich über Unterstützung freuen, wenn beispielsweise der eine oder die andere einen Beitrag beisteuern oder bei der Pflege der Homepage mithelfen würde.

Mittlerweile täglich schauen interessierte Menschen auf die Seiten, informieren sich über die Veranstaltungen oder die Kreise und Gruppen. Für Viele ist es selbstverständlich geworden, das Internet zu nutzen – auch in der älteren Generation. Da finde ich es wichtig, wenn auch auf den Webseiten etwas vom Geist unserer Kirchgemeinden sichtbar wird. Kocht jeder sein eigenes Süppchen oder spielen Gemeindegrenzen zunehmend keine Rolle mehr? Machen wir uns auf den Weg oder bleiben wir nur in der eigenen Kirche? Wie lebendig ist das Leben in den Kirchen? Gibt es Möglichkeiten, sich als Außenstehender einzubringen? Ist unsere Gemeinde zeitgemäß ohne sich überall anzupassen oder zu verbiegen? Welches künftige Logo zeigt unverwechselbar, wer wir sind? – Spannende Fragen, die ich gern in einer Redaktionsgruppe diskutieren möchte.

Wenn Sie also mitdenken oder praktisch unterstützen oder auch noch eine weitere Idee einbringen möchten, dann sprechen Sie mich an, melden sich per Mail oder direkt hier in der Kommentarfunktion. Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Friedemann Herbig.

Hat dir der Beitrag gefallen?