Willkommen

Die Schwestern-Kirchgemeinden von Bertsdorf, Jonsdorf, Lückendorf-Oybin und Olbersdorf heißen Sie auf ihrer gemeinsamen Homepage der Kirchen im Zittauer Gebirge herzlich willkommen. Informieren Sie sich, lassen Sie sich anregen und besuchen Sie uns öfter – hier auf der Seite aber vor allem „in echt“ in einer unserer Kirchgemeinden.

Hier können Sie auch den aktuellen Gemeindebrief mit allen Informationen, Gottesdiensten und Veranstaltungen herunterladen. In allen Kirchgemeinden erhalten Sie den Gemeindebrief auch weiterhin analog in Papierform und kostenlos.

Jahreslosung für das Jahr 2018

Liebe Leserinnen und Leser!

Vor einigen Jahren war ich in Albanien. In einer ganz kleinen Dorfgemeinde in den Bergen. Bishnica hieß das Dorf. Albanien ist ein bitterarmes Land. Religiös gehören die Leute zum Islam. Aber in diesem Dorf hatte eine Kirchgemeinde aus Rostock eine kleine christliche Gemeinde gegründet.

Die Leute versammelten sich in einer einfachen Baracke zum Gottesdienst. Aber an den Wänden hingen dort noch die Fotos von früheren Festgottesdiensten.

Das Eindrücklichste waren die Taufgottesdienste. Davon erzählten mir die jungen Leute mit leuchtenden Augen: „Wir sind alle zusammen mit Autos zu einem Bergsee gefahren. Die ganze Gemeinde war dabei, mit Kindern und Alten und allen. Und dort haben wir Gottesdienst gefeiert. Zehn oder zwanzig Leute wurden auf einmal getauft. Der Pastor ist richtig mit uns ins Wasser gestiegen. Dann wurden wir untergetaucht. Dreimal, ganz und gar. Das war so schön, das werden wir nie vergessen.“

Menschen sehnen sich nach einem Glauben, der ihrem Leben Sinn gibt. Menschen sehnen sich nach Orientierung und Zugehörigkeit. Menschen sehnen sich nach greifbaren, unvergesslichen Glaubenserfahrungen.

Das ist auch in Deutschland so, obwohl wir hier im Überfluss leben, ganz anders als in Albanien. Oder vielleicht gerade deswegen: Aller Besitz, den wir anhäufen, kann doch den Durst nach sinnvollem Leben nicht stillen. Alle Events, die wir besuchen, können doch die Sehnsucht nach einem Zusammenhang, der über uns hinausgeht, nicht erfüllen.

Quelle lebendigen Wassers“ – das klingt gut. Da lohnt es sich, hin zu gehen.

Die uralte Quelle des Glaubens ist immer noch lebendig. Die uralten Worte der Bibel können mich heute noch bewegen. Und Menschen leben ihren Glauben heute auf eine Weise, dass ich spüre: da ist Christus selber am Werk.

Ihre Pastorin Herbig


P.S.

Falls mal nicht alles richtig funktioniert oder Inhalte noch fehlen, so haben Sie ein Nachsehen. Regelmäßig wird an den Inhalten, manchmal noch am Erscheinungsbild der Homepage (ehrenamtlich) gearbeitet. Schauen Sie immer mal, was sich verändert hat. Wenn Sie uns helfen wollen, die Inhalte auf den Seiten aktuell zu halten und ggf. selbst einen kleinen Teil dazu beitragen möchten, so sprechen Sie Frau Pfarrerin Herbig an.

Geben Sie auch gern Ihren Kommentar ab oder nutzen das Kontaktformular für Lob, Kritik oder Ergänzungsvorschläge.

Auf bald !

Friedemann Herbig, für die technische Umsetzung.


Hier geht es zur internen Datenablage.