Termine

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Veranstaltungen näher vorstellen. Einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen in den Schwesternkirchgemeinden können Sie sich mit dem Jahresplan verschaffen. Herzlich willkommen in unseren Kirchen.

Für alle Kinder und Jugendlichen ist hier der neue Jahresplan der Evangelischen Jugend Löbau-Zittau mit allen Rüstzeit-, Freizeit- und sonstigen Angeboten. Schnelles Buchen sichert gute Plätze 😉




Es weihnachtet…

November und Dezember bedeutet: Es ist die Zeit der Krippenspielproben.

• In Bertsdorf starten die Proben am Donnerstag, 07.11. um 17.00 Uhr.
Krippenspielfreudige melden sich bitte bei Familie Jyrch 03583/692936.

• In Jonsdorf melden sich bitte die Krippenspielfreudigen bei Pfarrer Mai.
Beginn am Mittwoch, 27.11., 17-18 Uhr im Pfarrhaus

• In Olbersdorf beginnen die Proben ab 12.11.:
dienstags, 14.30 Uhr für die Christenlehrekinder
freitags, 15.00 Uhr für die Bibelentdecker und die Konfirmanden.
Wir proben getrennt für ein gemeinsames Krippenspiel am Heiligabend um 15.00 Uhr. Krippenspielfreudige melden sich bitte bei Pfarrerin Herbig.

Zum besseren Lesen bitte anklicken.

Sammelstellen

Bertsdorf: Gerlinde Kaffke, Hauptstr. 128

Jonsdorf: Pfarramt, Zittauer Str. 48

Olbersdorf: Pfarramt, Am Butterhübel 3

Lückendorf-Oybin: Eifler-Israel, Oybin-Eck/Postagentur Oybin


Männergottesdienst – Nachlese

Am Sonntag, dem 27. Oktober um 17 Uhr fand im Evangelischen Kirchgemeindezentrum Olbersdorf unser zweiter Männergottesdienst statt. Der Männerkreis zusammen mit Friedemann Herbig und Markus Preiser hatte den Gottesdienst vorbereitet, rund 30 Männer und Frauen waren der Einladung gefolgt.

Ein Bibliolog zur Geschichte des Paulus und seines Vertrauten Silas in der römischen Stadt Philippi (Apg. 16, 16-24) lud an Stelle einer Verkündigung zum Dialog mit der biblischen Geschichte ein. Jeder durfte sich in die handelnden Personen hineinversetzen und seine Gedanken ausdrücken… Spannend war es, die verschiedenen Sichtweisen auf die Person des Paulus zu hören. Später konnte in einer halben Stunde frei gestalteter Zeit jeder Gottesdienstbesucher verschiedene Angebote wahrnehmen: das Gebet am Kreuz, mit Kreiden seine Empfindungen aus dem Bibliolog zu Papier bringen oder in einer Gesprächsrunde Gedanken zur gegenwärtigen landeskirchlichen Situation austauschen. Dieser Austausch ging dann im Anschluss bei Essen und Trinken noch bis in den Abend weiter.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Musikern der Band Consido, die schon vor rund 30 Jahren Jugendgottesdienste gestaltete. (Am 1. November ist Consido übrigens nochmal nach Strahwalde zum Jugo eingeladen und darf ausserdem auf Fragen zur Zeit vor der friedlichen Revolution antworten. Beginn ist 19 Uhr.)

Schön ist es, zu erleben, wie so eine besondere Form des Gottesdienstes durch verschiedene Menschen lebendig wird. Mancheiner wünscht sich das öfter. Und ich fände das auch gut. Wer also gern selbst an einem besonderen Gottesdienst mitwirken möchte, melde sich bitte bei uns. Ein Termin wird sich dann mit Sicherheit finden.

Ein großes Dankeschön an alle, die den Gottesdienst zu einem lebendigen Ereignis gemacht haben.


Friedemann Herbig.

Taizégebete in unserer Region

13.12.19: Olbersdorf, kath. Kapelle (a capella)

Termine 2020:
07.02.20: Zittau, Marienkirche
13.03.20: Mittelherwigsdorf, Kirche
17.04.20: Olbersdorf, Ev. Gemeindezentrum
28.08.20: Zittau, Hospitalkirche
09.10.20: Zittau, Weberkirche
06.11.20: Zittau, Marienkirche
11.12.20: Olbersdorf, kath. Kapelle

Beginn: jeweils 20 Uhr

Taizégebet im Olbersdorfer Gemeindezentrum
Taizégebet im Olbersdorfer Gemeindezentrum

Damit die Taizégebete weiter stattfinden können, suchen wir allerdings dringend interessierte Laien, die Lust haben, ein oder mehrere Gebete mit vorzubereiten oder einfach als Helfer am Abend mit dabei sind. Wir suchen sowohl Menschen, die mit einem Instrument begleiten können (einfache Sätze) und Menschen, die sich um Thema, Lesungen und Gebete Gedanken machen möchten. Wenn Sie Lust haben, melden Sie sich einfach hier per Kontaktformular oder im Pfarramt.